Rolle oben
24.08.1973 Gerätturnen
<<< zurück zur Chronik

Zum Thema Geräteturnen.
Man sagt tatsächlich Gerätturnen, da der Turner(in) immer nur an einem Gerät turnt und nie gleichzeitig Geräte beturnt.

Zu Olga Korbut
Spitzname der „Spatz von Minsk“
Sie nahm im Alter von 17 Jahren an den Olympischen Sommerspielen in München teil. Dort holte sie Mannschaftsgold, stürzte aber in der Einzelkür ab und wurde nur Siebende. Sie ist die Erfinderin neuer Turnelemente wie den Korbut-Flic-Flac. Bei diesem Element stellt sich die Turnerin in 2 Meter Höhe auf den obersten Holm des Stufenbarrens, springt nach oben, dreht einen Salto rückwärts und fasst mit den Händen dorthin wo sie gerade gestanden hat.

Zu Nadia Comaneci
Im Alter von 15 Jahren wurde Nadia Comaneci die Königin der Olympischen Sommerspiele in Montreal von 1976. Die Rumänin begeisterte das Publikum. Sie war damals die perfekte Turnerin.
10 von möglichen 10 Punkten.
Man dachte damals in Montreal, man hätte schon alles gesehen. Man meinte, was mal war, könne nicht übertroffen werden. Dann kam Nadia Comaneci. Zum ersten Mal in der Olympischen Geschichte hatte die Jury die Höchstnote von 10.0 für eine Darbietung am Stufenbarren vergeben. Eine Sensation, mit der selbst die Anzeigetafel überfordert war. Diese konnte nur eine Stelle vor dem Komma anzeigen, Mehr als 9,..... hatte ja noch nie jemand bei Olympischen Spielen erreicht, also sparte man sich die zweite Stelle. Dem Publikum und den Fernsehsendern wurde dann eine Anzeigetafel mit einer 1,00 statt 10,0 gezeigt.
Mit Nadia Comaneci begann eine neue Ära, das artistische Turnen, das sich mehr und mehr dem Tanz und der Akrobatik näherte.
Ihre 5 Goldmedaillen errang sie

  • im Mehrkampf (Einzel)
  • am Stufenbarren
  • am Schwebebalken
  • am Boden
  • im Mehrkampf (Mannschaft)
<<< zurück zur Chronik
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel